Kategorien Archiv: Persönlich

Um Fotografie dreht sich mein Leben – ganz pragmatisch, weil es mein Job ist. Ich verdiene damit mein Geld, ich beschäftige mich jeden Tag acht Stunden mit Fotos und dem ganzen Drumherum – wie Bildbearbeitung, Shootingvorbereitung, Kommunikation und Buchhaltung (ich nehme das als einen Komplex – alles andere wäre kleinlich, auch wenn das reine Fotografieren […]

Beitrag komplett anzeigen »

Diese Zeilen sind eine Ode an die Inspiration und Kollegialität. Sie sind neben dem Dreigestirn Kreativität-Talent-Übung die Grundpfeiler eines jeden Fotografen. Deren Bedeutsamkeit wird offensichtlich, wenn wir ihnen ihr negatives Pendant gegenüber stellen: Inspiration vs. Kopie Kollegialität vs. Konkurrenz Beide Komplexe sind schnell erklärt: Kopien sind langweilig und unkreativ. Unsere Welt hält so viel für uns bereit, […]

Beitrag komplett anzeigen »

Letztens habe ich – endlich – den Film „Das Salz der Erde“ über den Fotografen Sebastiao Salgado gesehen. Für mich persönlich ein optischer und inhaltlicher Hochgenuss. Ich wollte eigentlich zu dem Film stricken, weil ich ein Projekt fertig bekommen wollte. Aber dieses Meisterwerk gehört nicht in die Kategorie „Strickfilme“. Es braucht vollste Aufmerksamkeit, jedes Bild, […]

Beitrag komplett anzeigen »

Je länger ich mich mit mir und meiner Arbeit beschäftige, je länger ich fotografiere, umso mehr wird mir klar, was ich will und was ich nicht will. Ich bin ein Mensch, der lebendig ist, viel lacht, sehr viel unternimmt, die Welt mit offenen Augen betrachtet und zu vielem einen klaren Standpunkt hat, ihn aber nicht […]

Beitrag komplett anzeigen »

Das Leben ist eine Sau! Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht den blödesten Situationen etwas abgewinnen könnte. Oder anders formuliert: Nichts ist so schlecht, dass nicht auch was Gutes dran ist. Grund genug also mein persönliches Jahr 2015 von hinten aufzurollen, nämlich damit, dass ich mir den Fuß gebrochen habe. Schon blöd, wenn man […]

Beitrag komplett anzeigen »