Lenia wird groß

Zur Fotografie bin ich eigentlich wie alle gekommen. Fotos machen ist toll, es ist kreativ, ein bisschen Technik ist dabei und einfach ist es irgendwie am Anfang auch, so lange das Objekt still hält und nicht rummeckert. Über die Zeit sind dann alle meine Freunde vor der Linse gewesen und so konnte ich mich entwickeln, habe so viel gelernt und bin nun da wo ich bin. Ein ganz wichtiges Element fehlt aber noch. 2010 bin ich selbst Mama geworden, wow 5 Jahre ist Ansgar nun alt und mit ihm ist auch die Begeisterung für Baby- und Kinderfotos gekommen. Und jetzt sind Familien die meisten meiner Buchungen. Ganz viele Kinder sehe ich wieder, einige sogar jedes Jahr – so zum Beispiel Lenia. Bei unserer ersten Begegnung war sie glaube ich 10 oder 11 Tage alt, bei diesem Fotoshooting ein Jahr, das vom 2. Geburtstag ist auch schon im Kasten und ich freue mich schon auf weitere Treffen :-).

Dass ich nun mittlerweile bei über 50 % Bestandskunden bei meinen Fotoshootings bin, ist übrigens auch der Grund, warum es immer schwieriger wird, einen Termin zu bekommen. Da es aber immer wieder Ausfälle gibt, pflege ich immer eine Warteliste. Das ist besonders günstig für die Familien, die sich Kinderfotos wünschen und durch Elternzeit etc. noch flexibel sind. Bei Schulkindern wird es dann schon schwieriger, aber es gibt auch vereinzelt Nachmittagstermine.

kinderfotoskinderfotosBlog-Lenia-3kinderfotosBlog-Lenia-5Blog-Lenia-6