Zweimal Melissa

01-babyfotografie-dresden
Die Entwicklung eines Kindes ist etwas wunderbares – in so kurzer Zeit passiert so viel – fotografisch eine tolle Zeit. Kein Wunder also, dass ich vor allem in den ersten sechs Lebensjahren so viele Stammkunden habe. Doch wenn ich von werdenden Eltern gefragt werde, welchen Zeitraum ich für Baby- oder Kinderbilder empfehle, weiß ich gar nicht so richtig, was ich sagen soll – alles ist wertvoll, spannend, schön :-). Ich empfinde das Alter zwischen dem 3. und 8. Lebensmonat allerdings als recht günstig in der Hinsicht, dass die Babys sehr freundlich und aufgeschlossen sind, auch gern lachen.

Melissa habe ich besucht, als sie ein halbes Jahr alt war. Diese Zeit ist auf jeden Fall ein Garant für schöne Fotos mit vielen Details und verschiedenen Gesichtsausdrücken. Meine Aufgabe als Kinderfotograf besteht nun darin, herauszufinden, wie ich dem Mäuschen all die ulkigen Gesten und Mimiken entlocken kann und stelle mich deswegen zu 100 % auf das Kind ein – manche Babys liegen gern auf dem Rücken, andere drücken sich gern auf dem Bauch liegend hoch…

02-babyfotografie-dresden03-babyfotografie-dresden04-babyfotografie-dresden05-babyfotografie-dresden

Wir haben uns nochmals wiedergesehen, als Melissa anderthalb Jahre alt war. Auch wunderbar für Fotos – aus meiner Sicht als Kinderfotograf (vielfältige Motive, laufsicher, lebendig) und aus Sicht der Kunden, die sich authentische Momentaufnahmen wünschen und, dass die Bilder ein Stück weit typisch sind, eventuell sogar Momente aus dem Alltag zeigen – und natürlich Emotionen :-).

06-familienfotografie-dresden07-kinderfotograf-dresden08-familienfotografie-dresden09-kinderfotograf-dresden10-familienfotografie-dresden11-familienfotografie-dresden12-familienfotografie-dresden13-familienfotografie-dresden14-kinderfotografie-dresden15-Familienfotograf-dresden16-Kinderfotograf-dresden17-Kinderfotograf-dresden18-Kinderfotograf-dresden