Wenn Kollegen Kollegen fotografieren

Ehe ihr euch wundert. Nein, ich habe mir nicht schon wieder die Haare abgeschnitten. Das Bild ist so alt. 2015. Und rechts neben mir das ist meine liebste Ulknudel und Kollegin Ulli. Und was machen wir? Was für eine Frage – natürlich Fotos. Ich von ihren Liebsten und sie von meinen.

Uns verbindet sehr viel – die Babyfotografie, unser albernes Gekasper, die Liebe zu Marvel, damals noch die Kameramarke ;-). Mittlerweile gibt es einige gemeinsame Events – unter anderem Ullis Hochzeit 2017. Auch wenn sie ihre Arbeit als Fotografin zugunsten der Familie und ihres Hauptjobs etwas zurückgefahren hat, sind wir noch immer Kollegen – sie hat ein wunderbares Auge für die schönen und spontanen Momente des Lebens.

Und nun zu Familie Brux :)

Ullis Familie habt ihr ja nun kennen gelernt. Und jetzt kommt noch meine Lieblingsbildauswahl von meiner kleinen Flitzpiepe Ansgar und Tobi. Mittlerweile sind ja drei Jahre vergangen – die Haare sind länger geworden, teilweise grauer und Ansgar ist nun ein Schulkind.

Ich fotografiere privat ab und zu aber nicht wirklich konsequent. In manchen Phasen gibt es viele Bilder (Urlaub oder ich habe eine weniger arbeitsreiche Phase oder einfach nur einen Rappel) und dann gibt es lange Strecken, in denen uns gerade die Alltagsbilder fehlen. Das heißt: Auch für uns Fotografen ist es unendlich wichtig, sich seine Kollegen und Freunde zu schnappen und Fotos zu machen. Ich bin sehr glücklich, dass uns Ulli dabei unterstützt hat!